Ferienobjekte Terschelling
Ferienunterkünfte Terschelling

Schöne Ferienwohnungen und Ferienhäuser für den Familienurlaub auf Terschelling.

Urlaubsort
Unterkunft
Personen
Anreise
Reisedauer
Ferien Terschelling

Urlaub auf Terschelling

Viele alte und historische Gebäude sind auf der Insel intakt, sind Zeugen einer bewegten Vergangenheit und dem Anspruch der Insel sich gegen Bettenburgen, wie sie auf anderen Insel stehen, auszusprechen. Die reizvolle Naturlandschaft und die zahlreichen Sehenswürdigkeiten lassen den Urlaub auf Terschelling zu einem unvergleichen Erlebnis werden. Viele attraktive Unterkünfte auf Terschelling finden Sie bei uns auf Nordseewolf.
Ferienobjekte auf Terschelling
Terschelling bewerten
Bewertung Terschelling
Familienfreundlichkeit:
Freizeitangebot:
Infrastruktur:
Gastronomie:
Gesamtwertung:

Aktuelle Erfahrungen und Kommentare
Roland Rosanowski - Super Insel. Bissel Teuer, aber super Urlaub... Schlachter-Brötchen mit Frikadelle 3,0 Euro Frikadelle solo 1,5 Euro. Abzocke. [...] [... mehr ]
Anreise Terschelling
Anreise Terschelling
Auto: Folgen Sie von der A7 Anschlussstelle der N31 und von Leeuwarden kommend der A31. Von dort werden Sie direkt zum Harlinger Hafen gelotst. Die Fährabfahrt sollte für das Auto im Vorfeld reserviert werden. Dies kann auf der Internetseite der Reederei Doeksen erfolgen. Sollten Sie das Fahrzeug auf dem Festland stehen lassen wollen, dann stehen Ihnen im Umfeld des Hafens zahlreiche bewachte Dauerparkplätze zur Verfügung.
Bahn: Mit dem Zug fahren Sie über den Bahnhof Harlingen weiter nach Harlingen Haven. Zu Fuß sind Sie innerhalb von 5-8 Minuten beim Fährableger.
Flugzeug: Auf Terschelling gibt es keinen Flughafen.
Fähre: Die Reederei Doeksen fährt die Nordseeinsel Terschelling von dem Küstenort Harlingen an. Die Fähre fährt ca. 2 Stunden. Für Fahrzeuge sollte eine Reservierung vorgenommen werde. Der Fahrplan ist saisonbedingten Änderungen unterworfen. Es sollten daher vor Anreise der aktuell gültige Fahrplan eingesehen werden. Ca. 3 mal täglich wird die Insel von Reederei angesteuert.
Fakten Terschelling
Fakten Terschelling
Erreichbarkeit Auto: Gut. Auto kann mit auf die Insel genommen werden. Fährzeiten beachten.
Erreichbarkeit Bahn: Gut. Mit dem Zug direkt zum Harlinger Hafen.
Kinderbetreuung: Ggf. privat organisierbar.
Freizeit: Strand; Wassersport; Dünenwandern; Radeln;
Schwimmbad: In West-Terschelling gibt es ein subtropisches Schwimmbad. Kursangebot: Baby- und Kinderschwimmen, Aqua-Jogging, Wassergymnastik
Kinderspielhaus: Nein, aber Spielplatz.
Veranstaltungen: Oerolfestival, u.v.m.
Freizeitmöglichkeiten Terschelling
Freizeitmöglichkeiten Terschelling
  • Reitsport
  • Sportangeln
  • Spaziern & Wandern
  • Museen Terschelling
  • Baden
  • Segeln
  • Wassersport
  • Strandsport

Nordsee Wetter mit Vorhersage

Regen
Heute
Wetter: Regen
Tag: 15 °C
Nacht: 15 °C
Regen
Mittwoch
Wetter: Regen
Tag: 14 °C
Nacht: 13 °C
Regen
Donnerstag
Wetter: Regen
Tag: 13 °C
Nacht: 14 °C
Wetter-Abfrage
Familienurlaub Terschelling

Allgemeine Daten zur Insel

Terschelling gehört zu den Niederlanden. Sie ist eine der Westfriesischen Inseln. Die Entfernung zur niederländischen Nordseeküste beträgt etwa 15 Kilometer. Die Wasserfläche der Insel ist mit 585,90 Quadratkilometern deutlich größer als die Landfläche mit 88,10 Quadratkilometern. Terschelling hat etwa 4700 Einwohner. Diese verteilen sich auf die Orte Hoorn, Midsland, Oosterend und West-Terschelling. Pro Quadratkilometer leben 54 Einwohner auf der gemütlichen Nordseeinsel. Östlich von Terschelling liegt die Insel Ameland. Seit Jahrhunderten leben die Menschen in Terschelling mit dem Meer im Einklang und nutzen es für Handel und Wirtschaft. Sie arbeiten als Fischer, Lotse und Kapitän.

Freizeit und Tourismus

Touristen kommen gern nach Terschelling. Der 30 Kilometer lange Strand läd zum Verweilen ein. Im Anschluss an den 1 Kilometer breiten Strand befindet sich eine lange, hohe Dünenkette. Dahinter liegt ein landwirtschaftlich genutztes Poldergebiet. Seit 1907 wird die Insel zum Baden aufgesucht. Ab 1917 wurden sogenannte Badekarren aufgestellt. Das waren hölzerne Umkleidekabinen, die mit Rädern ins Wasser gezogen wurden. Das erlaubte den Frauen zu baden, ohne dass sie von Männern gesehen wurden. In dieser Zeit wurde es als anstößig empfunden, wenn Männer die Frauen beim baden beobachten konnten. Dennoch verhüllte die Badebekleidung deutlich mehr als heute. Mit dem Aufstellen dieser Badekarren erlebte der Tourismus einen regen Aufschwung. Eine bessere Straßenanbindung und der Bau weiterer Unterkünfte vervollständigten das Angebot. Neue Ortsteile entstanden, in denen weitere Sommer- und Ferienhäuser gebaut wurden. Auch die Bauernhöfe waren bereit, Gäste aufzunehmen.

Landschaft und Natur

Terschelling hat eine reichhaltige Flora und Fauna. Auf der Insel wachsen über 600 wilde Pflanzenarten. Seltene Orchideenarten gedeihen hier. Ein Großteil der Insel wird von Dünenlandschaften und Salzwiesen beherrscht. Als Salzwiese wird ein Bereich bezeichnet, auf dem krautige Pflanzen wachsen, die vom Meer überflutet werden. Typisches Landschaftsmerkmal sind die Erlenwälder. Erlen wurden früher gepflanzt, um die Getreidefelder vor dem Dünensand zu schützen. Im Ostteil von Terschelling befindet sich ein Naturschutzgebiet. Aus der Sandbank, die sich mit der Insel verband, wurde eine Salzwiese. Dort wachsen u. a. Strandflieder und Salzmelde. Die Tierwelt besteht aus zahlreichen Schwalben- und Mövenarten. Komoran, Löffler und viele andere Vogelarten brüten hier. Besucher können an einer Exkursion durch das Naturschutzgebiet teilnehmen. Auf Terschelling wachsen Cranberries, die auch Großfrüchtige Moosbeere genannt werden. Der Legende nach wurden sie 1845 in einem Fass angespült. Der Finder des Fasses hatte lediglich Interesse an dem Fass und leerte den Inhalt in den Dünen aus. Die Pflanze schlug Wurzeln und wurde auf der Insel heimisch.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Im Wrakkenmuseum finden sich Ausstellungsstücke von Tauchfunden. Das Heimatmuseum bewahrt Interessantes zur Geschichte der Insel. Deutlich sichtbar ist der 55 Meter hohe Leuchtturm Brandaris. Er wurde im Jahre 1594 gebaut und überstand den Überfall der Engländer. 50.000 Menschen besuchen jährlich das Oerol Festival. Vom 11. bis 20. Juni verwandeln sich Scheunen, Dünen, Strand und Polder in Theater- und Konzertbühnen.

Alternativen zu Ameland
Weitere, interessante Urlaubsinseln

Geschichte

Terschelling ist entstanden, als die Insel Wexalia Sandanspülungen durch die Sandbank De Schelling erhielt. Beides wuchs zu einer Insel zusammen, die den Namen der Sandbank erhielt. Die Besiedlung der Insel begann wahrscheinlich etwa 795 nach Christus. Im Jahre 1373 überfiel eine holländische Flotte die Insel. Das Kommando hatte Willem van Naaldwijk. 1398 wurde Westfriesland vom Grafen Albrecht unterworfen. Westfriesland war der Inselbereich zwischen den Flüssen Vlie und Lauwers.

Damals war es üblich, dass Grundstücke als Lehen übergeben wurden. Das heißt, der Lehnsherr hatte ein Gut oder Grundstück zu vergeben. Der Empfänger dieses Landstückes wurde als Vasall bezeichnet. Gegenseitige Loyalität war die Bedingung, um das Lehensgut in den erblichen Besitz des Empfängers fallen zu lassen. Es war sein nutzbares Eigentum. Für den Lehnsherr war das Grundstück das Obereigentum. In der heutigen Zeit ist das etwa mit einem Darlehen zu vergleichen. Die Insel Texel wurde auf diese Art von Willem III. an seinen Bruder weitergegeben. Weitere Lehnsvergaben erfolgten von Graf Albrecht. 1398 erhielt der Arend van Egmond die Insel Ameland. 1399 erhielt Jan van Arkel die Insel Terschelling. Ein Jahr später verlor er die Gunst von Graf Albrecht und die Insel wurde ihm 1401 wieder entzogen. Dadurch wurden auch die anderen Inseln Westfrieslands wieder nahezu selbstständig. Terschelling bildete eine Ausnahme. Die Insel wurde von Gräfin Jacoba von Bayern an Gerrit van Heemskerk vergeben. Dieser verlor ebenfalls die Gunst seiner Lehnsherrin und floh nach Dänemark. Terschelling jedoch blieb im Besitz seiner Familie.

Eine andere Familie, die Popmas hatten in dieser Zeit eine große Macht. In der Zeit als die Inseln im Besitz der holländischen Grafen waren, nahmen Familienmitglieder der Popmas bereits wichtige Posten wie Richter, Grietman und Schultheiß ein. Der Schultheiß war Beauftragter des Landesherren und sorgte dafür, dass die Gemeinde ihre Pflichten nicht vergaß. Nach 1469 war nicht klar, wer über Terschelling herrschen sollte. Neben der Ehefrau von Gerrit van Heemskerk kamen noch andere in Frage. Daraufhin schloss Foppe Riencks Popma 1482 einen Vertrag mit dem englischen König Edward IV, in dem den Insulanern ungehinderte Schifffahrt, Zollfreiheit und unbehinderter Liegeplatz versprochen wird. 1500 wurde der Edelmann Cornelis I. van Bergen von Philipp dem Schönen zum Herrn der Insel ernannt. Van Bergen war mit einer erbberechtigten Person verheiratet. Der Nachfolger des Schultheiß wurde entmachtet. Der Einfluss der Familie Popma endete. Als Cornelis II. van Bergen starb, wurde Johan de Ligne zum Statthalter ernannt. 1568 fiel dieser in der Schlacht. Nachfolger war sein Sohn Karl van Aremberg. 1583 wurde er von den "Staten van Holland" enteignet. 1599 wurde dies wiederrufen. 1615 verkaufte Karl van Aremberg die Nordseeinsel Terschelling an die "Staten van Holland". Zwischen 1665 und 1667 fand der zweite Seekrieg gegen England statt. England gewann die Schlacht und überfiel die Insel. Die Deutschen besetzten die Insel im zweiten Weltkrieg. Nach Kriegsende gewann der Tourismus an großer Bedeutung für die Insel.

Flagge und Wappen

Die Flagge hat die Farben weiß, grün, gelb, blau und rot. Die Farben sind waagerecht in Streifen angeordnet. Auf dem Wappen ist ein roter Löwe und ein blauer Drache zu sehen, die sich am Stamm eines grünen Baumes mit sieben gelben Äpfeln festhalten. Am oberen Rand des Schildes befindet sich eine gelbe, reich verzierte Krone. Die Farben der Flagge finden sich in den Farben des Wappens wieder.

Unterkünfte

Neben unseren nützlichen Informationen zur Nordseeinsel, bieten wir Ihnen hier auch attraktive Terschelling Ferienwohnungen und Ferienhäuser an. Nutzen Sie unser Angebot, um die passenden Ferienunterkunft für Ihren Nordseeurlaub zu finden.

Copyright © Nordseewolf.de 2017 | Datenschutz | Impressum