Karte Pellworm
Pellworm Strandkorb

Kurzporträt Pellworm

Die Nordfriesische Insel Pellworm liegt im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer und ist ein anerkanntes Nordseeheilbad. Zum Gemeindegebiet der Insel gehören die beiden Halligen Süderoog und Südfall. Mit rund 37 km² ist Pellworm die drittgrößte Nordfriesische Insel. In West-Ost Richtung dehnt sich die Insel auf 7 km und in Nord-Süd Richtung auf 6 km aus. Auf Pellworm leben ca. 1100 Menschen. Pellworm ist von einem 8 m hohen und 28 km langen Seedeich zum Schutz vor Sturmfluten umgeben.

Die Insel verfügt über 2000 Gästebetten und verzeichnet jährlich rund 200.000 Übernachtungen. Die Nordfriesischen Inseln Amrum und Foehr liegen Nordwestlich von Pellworm.

Urlaub
Der Fährverkehr zur Insel Pellworm erfolgt regelmäßig und tidenunabhängig mit der ‚Neue Pellwormer Dampfschiffahrtsgesellschaft’ (NPDG) von Strucklahnungshörn auf Nordstrand. Die Fähre ist ca. 35-40 Minuten unterwegs. Der alte Hafen Tammensiel dient Seglern als Anlaufstelle. Auch die Pellwormer Krabbenkutter nutzen den alten Hafen. Fahrzeuge können mit auf die Insel genommen werden. Die Insel verfügt insgesamt über einen gut ausgebautes Straßennetz und einige Fahrradwege.

Flugzeuge mit einem Gewicht von bis zu 2 Tonnen können auf dem Inselflughafen landen.

Umgeben vom Nationalpark Wattenmeer bietet Pellworm eine einzigartige Flora und Fauna. Die Insel ist ein Paradies für die Tier- und Vogelwelt. Im einzigartigen Lebensraum Wattenmeer leben zahlreiche Organismen, die sich dem ständigen Wechsel von Ebbe und Flut angepasst haben wie z.B. Wattwurm, Miesmuschel, Strandkrabbe oder Wellhornschnecke. Vögel wie die Brandgans, die Eiderente, der Austernfischer und die Silbermöwe sind auf der Insel beheimatet und auch seltene Vögel wie beispielweise Rotschenkel, Kibitz oder Säbelschnäbler können auf der Insel beobachtet werden.

Sehenswürdigkeiten
Die Insel verfügt über einen eigenen Leuchtturm, der 38 m hoch ist und auf über 100 bis zu 14 Metern tiefen Eichpfählen steht. Im Leuchtturm befindet sich ein Standesamt.

Im Nordwesten von Pellworm befindet sich eine als Naturschutzgebiet ausgewiesene Vogelkoje, die über das einzige Gehölz auf der waldarmen Insel verfügt.

1611 stürzte auf Pellworm der Turm des mittelalterlichen ‚Friesendom’ ein. Die Überreste sind noch vorhanden und ragen 26 Meter empor. Turmfalken nisten regelmäßig in der Ruine.

Unterschiedliche Museen laden auf Pellworm zur Auseinandersetzung mit der Vergangenheit und der Kultur der Insel ein. Das Rungholt-Museum Bahnsen präsentiert Funde im Watt seit 1980. Im Wattmuseum Liermann werden Funde des ehemaligen Halligpostbooten aus seiner über 50 jährigen Tätigkeit ausgestellt. Die Kurverwaltung stellt im Inselmuseum in Tammensiel die Geschichte der Insel mit Fokus auf den Deichbau aus.

Geschichte
Ähnlich wie die Ostfriesische Inseln ist auch die Entwicklung Pellworms in der Vergangenheit erheblich durch den Deichbau, die Landgewinnung und Sturmfluten geprägt worden. Während einer Sturmflut 1362 bildete sich die Insel ‚Strand’, zu der Pellworm und Nordstrand gehörten. 1436 wurden Pellworm und Nordstrand durch eine weitere Sturmflut voneinander getrennt. 1550 wurden die Inseln Pellworm und Nordstrand wieder kurzzeitig vereinigt, um dann während der verheerenden Burchardiflut 1634 endgültig voneinander getrennt zu werden. Bei der Sturmflut verloren ca. 1000 Menschen allein auf Pellworm ihr Leben. Sturmfluten prägten immer wieder das Leben der Bewohner und zerstörten Teile der Insel. Im Laufe der Zeit wurde und wird durch einen kontinuierlichen Ausbau der Deichanlagen versucht den Elementen zu trotzen. Ein 28 km langer und 8 m hoher Deich schützt heute die Insel vor Sturmfluten.

Auch diese Urlaubsorte könnten für Sie interessant sein:

Pellworm Kategorie: 11 - 1

Nordsee-Regionen: Ostfriesische Inseln | Nordfriesische Inseln | Westfriesische Inseln | Dänische Inseln | Ostfriesland | Friesland
Cuxhaven | Butjadingen | Dithmarschen | Nordfriesland

Schnell-Klick: Nordsee Urlaub | Nordsee Ferienhäuser | Ferienwohnungen Nordsee | Nordsee Hotels | Last Minute Nordsee | Wettervorhersage

Copyright © Nordseewolf.de | Datenschutz | Impressum