› 
 › Ostfriesische Inseln
Ferienobjekte Ostfriesische Inseln
Ferienunterkünfte Ostfriesische Inseln

Tolle Ferienwohnungen, Hotels und Ferienhäuser für die Ferien an der Nordsee finden Sie bei uns.

Ferienwohnung Norderney - 4 Pers. - Objekt-Nr. 2
Haus Kormoran - 3 Pers. - Objekt-Nr. 674671
Ferienwohnung 1 im Haus Bischoff - 3 Pers. - Objekt-Nr. 17
Ferienwohnung Seestern**** Borkum Südstrand - 6 Pers. - Objekt-Nr. 130
Urlaubsort
Unterkunft
Personen
Anreise
Reisedauer
Ferien Ostfriesische Inseln

Die Ostfriesischen Inseln

Zum einen Bollwerk vor Naturgewalten für die Nordseeküste und zum Anderen eine vielfältige Urlaubsregion für Erholungssuchende: Die Ostfriesischen Inseln. Mit beeindruckenden Dünenlandschaften, maritimen Flair, erstklassigen Unterkünften, idealen Wellnes- und Gesundheitseinrichtungen, langen Radwegen, wunderschönen Stränden, dem weltweit einzigartigen Wattenmeer und der Sie umschließenden Nordsee, bietet die Inselkette für jeden perfekte Bedingungen für die perekten Ferien an der Nordsee.
Ferienobjekte auf Ostfriesische Inseln
Ostfriesische Inseln bewerten
Bewertung Ostfriesische Inseln
Familienfreundlichkeit:
Freizeitangebot:
Infrastruktur:
Gastronomie:
Gesamtwertung:

Aktuelle Erfahrungen und Kommentare
Karla Ballack - Kann beim besten Willen nicht verstehen, warum die Leute mit den Fluzeugen verreisen, die Luft verpesten, das Klima schädigen, wo die Menschen doch die schönen [...] [... mehr ]
Anreise Ostfriesische Inseln
Anreise Ostfriesische Inseln
Anreise Auto: Die Anbindungen zu den Inseln sind für Fahrzeuge gut. Nicht auf allen Inseln können Fahrzeuge mitgenommen werden. Juist, Baltrum, Spiekeroog, Langeoog und Wangerooge sind autofrei. Parkplätze werden in der Nähe eines jeden Hafens angeboten.
Anreise Bahn: Die Häfen für die Fähren nach Norderney und Borkum haben einen direkten Zuganschluss. Bei den anderen Inseln muss der nächst gelegene Bahnhof (Esens oder Norden) angefahren und ab dort mit dem Bus weiter gefahren werden.
Anreise Flughafen: Dank eigener Flughäfen ermöglichen Borkum, Juist, Norderney und Wangerooge auch eine Anreise mit dem Flugzeug.
Anreise Fähre: Sämtliche Inseln sind nur über dem Wasserweg erreichbar. Der Verkehr erfolgt von unterschiedlichen Küstenhäfen. Einige Inseln sind tidenabhängig. Dies bedeutet, dass Fähren nur bei Hochwasser fahren können.
Anreise Boot: Alle ostfriesischen Inseln bietet Seglern und Motorbootführern entsprechende Möglichkeiten, um im Hafen vor Anker gehen zu können.
Fakten Ostfriesische Inseln
Fakten
Erreichbarkeit Auto: Gute Anreisemöglichkeiten. Autofreue Inseln beachten.
Erreichbarkeit Bahn: Norderney und Borkum gut. Alle anderen Inseln ab Bahnhof Weiterfahrt mit Bus zum Hafen.
Kinderbetreuung: Einzelne Inseln haben spezielle Angebote.
Freizeit: Strand- und Wassersport; Maritimen Flair genießen;
Schwimmbad: Ja, auf jeder Insel vorhanden.
Kinderspielhaus: Angebot nur auf einzelnen Inseln.
Veranstaltungen: Sehr manigfaltig ausgepägtes kulturelles Angebot. Viele Events wie z.B. das White Sands Festival auf Norderney und andere Sportgroßereignisse.
Freizeitmöglichkeiten Ostfriesische Inseln
Freizeitmöglichkeiten Ostfriesische Inseln
  • Wellness & Thalasso
  • Schwimmen in Nordsee
  • Strandsport
  • Segeln
  • Kitesurfen
  • Wattwanderungen
  • Fahrradfahren
  • Kulturelles Angebot
  • Drachensteigen
  • Windsurfen

Nordsee Wetter mit Vorhersage

Regen
Heute
Wetter: Regen
Tag: 8 °C
Nacht: 8 °C
Sonnig
Samstag
Wetter: Sonnig
Tag: 8 °C
Nacht: 7 °C
Sonnig
Sonntag
Wetter: Sonnig
Tag: 12 °C
Nacht: 5 °C
Wetter-Abfrage
Familienurlaub Ostfriesische Inseln

Urlaub auf den ostfriesischen Inseln

Beliebtes Reiseziel: Ostfriesische Inseln / © Nordseewolf
An den Stränden der ostfriesischen Inseln lässt es sich aushalten

Die Ostfriesischen Inseln bilden eine Art Bollwerk oder auch einen Wellenbrecher für die niedersächsische Küste und tragen bei Sturmfluten erheblich zum Schutz dieser bei. Bewohnt werden die Inseln Wangerooge, Spiekeroog, Langeoog, Baltrum, Norderney, Juist und Borkum. Um sich die Reihenfolge der Inseln zu merken, wird Kindern in der Schule oft folgender Merkspruch beigebracht:

Welcher Seemann Liegt Bei Norderney Im Boot?

Das J für Juist wurde zur Vereinfachung durch ein I ersetzt. Der Merkspruch gibt die Reihenfolge der Ostfriesischen Inseln von Osten nach Westen wieder. Insgesamt erstrecken sich die Inseln über eine Länge von 90 Kilometern vor der niedersächsischen Küste. Alle sieben Inseln verfügen zur Nordseite über Sandstrand, im Inneren über Dünenlandschaft und gen Süden über einen Übergang von Marschland zum Wattenmeer. Während die nordfriesischen Inseln wie Amrum über einen Geestkern verfügen, ist dieser bei den Ostfriesischen Inseln nicht vorhanden.

Alternativen zu Ameland
Die einzelnen Ostfriesischen Inseln
Zwischen den Inseln liegen die Seegaten, in denen sehr starke Gezeitenströmungen herrschen. Die Gezeitenströmungen führen dazu, dass im Westen der Inseln Sand abgetragen und im Osten der Inseln wieder angeschwemmt wird. Früher sprach man davon, dass die Inseln wanderten. Durch starke Befestigungen im Westen der Inseln wird z.B. auf Norderney versucht, diesem Prozess entgegen zu wirken.

Zu den Ostfriesischen Inseln gehören auch die unbewohnten Inseln Memmert, Mellum, Minsener Oog und Lütje Hörn. Die Ostfriesischen Inseln sind gänzlich vom einzigartigen Lebensraum Wattenmeer umgeben und sind Teil des Schutzgebietes Nationalpark Wattenmeer.

Jede einzelne der sieben Inseln bietet ideale Bedingungen für einen erholsamen Urlaub. Tolle Ferienwohnungen, Hotels und Ferienhäuser lassen sich hier finden. Dennoch unterscheiden sich die Inseln auch voneinander, was höchst individuelle Ferien ermöglicht. Wer beispielsweise auf sein Auto nicht verzichten möchte und einen städtischen maritimen Flair wünscht, der ist z.B. gut auf Norderney und Borkum aufgehoben. Ein wenig beschaulicher geht es auf den anderen, autofreien Nordseeinseln Juist, Baltrum, Spiekeroog, Langeoog und Wangerooge zu.

Copyright © Nordseewolf.de 2010 | Datenschutz | Impressum