Juist Reiseführer von Käpt'n Hakenhand

Käpt'n Hakenhand ist ein Pirat, ein sogenannter 'Liekedeeler' und bereist auf seinen Raubzügen sämtliche Nordsee-Inseln und Küsten-Orte - natürlich auch Juist. Ziel seiner Raubzüge ist die Erbeutung von Schätzen und Wertgegenständen, allerdings hat Käpt'n Hakenhand mit seiner Crew auch immer ein ausgeprägtes Auge für das Schöne der Inseln und der grünen Küste. Kein anderer als Käpt'n Hakenhand und seine Crew kennen die Küste und die Inseln besser.

Juist Reisetipps gesucht

Sie waren schon vor Ort und haben besondere Eindrücke gesammelt und entsprechende Reisetipps, die Sie mit anderen teilen möchten? Dann werden Sie Mitglied der Käpt'n Hakenhand Crew und schreiben Sie Ihren Reisetipp. Klicken Sie hier.

Selbstverständlich werden Sie als Crew-Mitglied namentlich erwähnt. Sie wollen mehr von Käpt'n Hakenhand und seinen Abenteuern wissen? Dann klicken Sie hier.

Reisetipp 1: Highlights in Loog

Einst Hauptdorf von Juist, wirkt das über die wattseitige Uferstraße erreichbare Loog heute verschlafen. Dennoch verfügt das Dorf mit dem Loogster Huus über ein eigenes kleines Veranstaltungszentrum mit einen Leseraum, einem Kinderspielraum und einer Leihbücherei. Zu empfehlen ist auch ein Besuch des Küstenmuseums in Loog. Die Entwicklung von Juist und den anderen Ostfriesischen Inseln wird hier auf einer Fläche von über 500 m² dargestellt. Themen der Ausstellung sind außerdem Deichbau, Küstenschutz und die Geschichte der Seenot-Strand-Rettung. Das Alltagsleben an der Küste wird durch eine alte friesische Wohnstube vermittelt. Rund 20000 Besucher zählt das Museum pro Jahr. Wechselnde Sonderausstellungen werden in der, dem Museum angeschlossenen Kunstgalerie präsentiert.

(Reistetipp eingereicht am 28.08.2007 von Stefan Kleimann aus Nienburg Weser)

Reisetipp 2: Hammersee

Reisetipp

Hinter dem Ortsteil Loog beginnt das Naturschutzgebiet Bill, das den ganzen Westteil von Juist umfasst und durch eine wunderschöne Dünenlandschaft geprägt ist. Im Naturschutzgebiet liegt der Hammersee, der größte Süßwassersee der Ostfriesischen Inseln. Der See ist umgeben von einem Dickicht aus Bäumen und Büschen und kann auf einem sandigen und schmalen Pfad umwandert werden. Zwei Aussichtsdünen befinden sich auf dem Rundweg und erlauben einen Ausblick über den See und die schöne Landschaft Juists. Das Gewässer war ursprünglich 1,8 km lang und verlandet nach und nach. Heute hat der See nur noch eine Länge von ca. 1 km und droht im Uferbereich zu vermooren. Auf dem See tummeln sich unterschiedlichste Wasservögel wie Enten, Möwen und Blesshühner.

Die Rundwanderung ist ca. 3,5 km lang, dauert ca. 1 - 2 Stunden und ist äußerst empfehlenswert.

(Reistetipp eingereicht am 29.08.2007 von Stefan Kleimann aus Nienburg Weser)

Juist Kategorie: 2 - 4

Nordsee-Regionen: Ostfriesische Inseln | Nordfriesische Inseln | Westfriesische Inseln | Dänische Inseln | Ostfriesland | Friesland
Cuxhaven | Butjadingen | Dithmarschen | Nordfriesland

Schnell-Klick: Nordsee Urlaub | Nordsee Ferienhäuser | Ferienwohnungen Nordsee | Nordsee Hotels | Last Minute Nordsee | Wettervorhersage

Copyright © Nordseewolf.de | Datenschutz | Impressum