Cuxhaven Reiseführer von Käpt'n Hakenhand

Käpt'n Hakenhand ist ein Pirat, ein sogenannter 'Liekedeeler' und bereist auf seinen Raubzügen sämtliche Nordsee-Inseln und Küsten-Orte - natürlich auch Cuxhaven. Ziel seiner Raubzüge ist die Erbeutung von Schätzen und Wertgegenständen, allerdings hat Käpt'n Hakenhand mit seiner Crew auch immer ein ausgeprägtes Auge für das Schöne der Inseln und der grünen Küste. Kein anderer als Käpt'n Hakenhand und seine Crew kennen die Küste und die Inseln besser.

Cuxhaven Reisetipps gesucht

Sie waren schon vor Ort und haben besondere Eindrücke gesammelt und entsprechende Reisetipps, die Sie mit anderen teilen möchten? Dann werden Sie Mitglied der Käpt'n Hakenhand Crew und schreiben Sie Ihren Reisetipp. Klicken Sie hier.

Selbstverständlich werden Sie als Crew-Mitglied namentlich erwähnt. Sie wollen mehr von Käpt'n Hakenhand und seinen Abenteuern wissen? Dann klicken Sie hier.

Reisetipp 1: Das Fort Kugelbake

Als Wahrzeichen der Stadt Cuxhaven thront die Kugelbake an der Mündung der Elbe. Als Grenz-und Orientierungspunkt dient sie täglich der Schifffahrt. Ihr zur Füssen, im Stadtteil Döse waltete das Fort Kugelbake seines Amtes.

Von den Preußen in Auftrag gegeben, wurde 1870 der erste Ziegel zur Verteidigung des Nordseeraumes und zum Schutze Cuxhaven gesetzt. Durch die Kriege der französischen Revolution sollte es 9 Jahre dauern bis der letzte Ziegel seinen angestammten Platz fand. Es sollten noch einmal 60 Jahre vergehen, bis aus dem Fort Kugelbake der erste Abschuss einen feindlichen Bomber traf.

Noch bis 1937 zu Hamburg dazugehörig, stellt das Fort Kugelbake heute eine einzigartige erhaltene Marinefestung dar und zählt zu den erhabenen Denkmälern deutscher Militärgeschichte.

Für jedermann offen, präsentiert das Fort heute eine Dokumentation einer fast 140 jährigen Geschichte des Militärs im Norddeutschen Raum. Das gesamte Fort kann in Augenschein genommen werden. In den Außenbereichen sind die Wallanlagen und der trockene Graben mit Schartenmauern zu bewundern.

Durch die langen Gänge und Gewölbe werden Reisegruppen mit einer max. Größe von 30 Personen von einem geschultem Personal geführt. Beindruckend wird hier das Leben auf dem Fort nachgestellt. Nachhaltig wirken die Eindrücke in der Munitionskammer. Kessel lassen erkennen, wo einst gekocht wurde. Überwältigend sind die Eindrücke des Scheinwerfers, galt er doch als der Größte im Nordseeraum.

Über den Bunkern führen die Wege vorbei an Schiffsgeschützen, Schildkrötenpanzern, sowie originalen Geschützwagen und Kruppkanonen.

Grandios erklärt der Ausblick von der Aussichtsplattform die Wahl des Standortes. Bis heute schweift der Blick über die Nordsee hinunter zur Mündung der Elbe.

(Reistetipp eingereicht am 11.05.2008 von Ute Winkler aus Braunschweig)

Cuxhaven Kategorie: 16 - 4

Nordsee-Regionen: Ostfriesische Inseln | Nordfriesische Inseln | Westfriesische Inseln | Dänische Inseln | Ostfriesland | Friesland
Cuxhaven | Butjadingen | Dithmarschen | Nordfriesland

Schnell-Klick: Nordsee Urlaub | Nordsee Ferienhäuser | Ferienwohnungen Nordsee | Nordsee Hotels | Last Minute Nordsee | Wettervorhersage

Copyright © Nordseewolf.de | Datenschutz | Impressum